Home » Allgemein » Lebenshilfe reiste nach London

Lebenshilfe reiste nach London

die Lebenshilfe in London

Vier aufregende Tage erlebte der Actionclub der Lebenshilfe Moers in London.Unter Leitung des Vorsitzenden Dirk Möwius reisten 13 behinderte Mitglieder und fünf Betreuer mit dem Bus in die britische Hauptstadt. Big-Ben, Tower-Bridge, das Kaufhaus Harrods, eine Fahrt auf der Themse und Pub-Besuche standen auf dem Programm. Möglich wurde die Reise dank einer großzügigen Spende von Guido Lohmann. Der Vorstandsvorsitzende der Volksbank Niederrhein hatte im vergangenen Jahr über Facebook einen Spendenlauf organisiert und die Hälfte der Einnahme der Lebenshilfe für ihre betreuten Aktivitäten gespendet. (Dirk Möwius)

Lesen Sie dazu auch zum Thema Inklusion das Interview mit Dirk Möwius in der WAZ/NRZ

Kommentare sind geschlossen.

Aktionen der Lebenshilfe

2015WeihnachtenBollwerk3
norderney29
karnevalsfeier017
flamingos im brauhaus 001